Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Plauschmarsch der Freunde der Feuerwehr Düdingen vom 15. September

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Am Samstag führte der Verein FFD (Freunde der Feuerwehr Düdingen) zum 34. Mal den Plauschmarsch in Düdingen durch. Ab 8.30 Uhr konnte gestartet werden. Startberechtigt waren alle: Gross und Klein, Jung und Alt, Angehörige der Feuerwehr und Wanderfreunde. Die abwechslungsreiche und gut markierte Strecke führte über den Rächolderberg ins Moos und schliesslich zum Posten 1 ins Meieriesli. Nach einem fröhlichen Bilderraten führte die Route weiter durch den Chiemiwald nach Räsch und schliesslich zur Grandfey-Brücke zu Posten 2. Beim Quiz rund um die Grandfey-Brücke konnten die Teilnehmer viel Wissenswertes erfahren. Der Weg führte weiter durch die Allee nach Balliswil über St. Wolfgang zu Posten 3 in Jetschwil. Die Teilnehmer versuchten, beim Geschicklichkeitsspiel noch die letzten Punkte zu ergattern. Und schliesslich wanderten sie durch den Horiawald zum Ziel im Feuerwehrlokal. Dank der gewählten Route konnten sogar Düdinger neue Orte im Gemeindegebiet entdecken. Zum Rahmenprogramm des Plauschmarsches gehörten neben der Festwirtschaft auch Rundfahrten mit Oldtimer-Feuerwehrfahrzeuge, eine Hüpfburg und verschiedene Wasserspiele. Die Gruppe der Feuerwehr Bösingen gewann zum dritten Mal den Wanderpreis und kann diesen nun behalten.

Mehr zum Thema