Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Polizei stellt zwei bewaffnete Räuber in Bulle

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Am vergangenen Freitag hat die Polizei zwei Männer gefasst, die einen Raubüberfall beim Postomat vor der Post in Bulle begehen wollten.

 Die Polizei hatte bereits seit Ende April wegen mehrerer Raubüberfälle in Bulle ermittelt, wie sie mitteilt. Am Freitagabend gegen 23.45 Uhr stellte sie zwei Männer, die vermummt und mit Messern bewaffnet einen Raubüberfall begehen wollten. Es handelt sich um zwei in der Region wohnhafte Schweizer im Alter von 21 und 27 Jahren. Einer von ihnen trug zudem Heroin auf sich.

 Der Jüngere der beiden gab drei weitere Raubüberfalle vor der Post im April und im Mai zu. Er hatte seine Opfer jeweils mit dem Messer bedroht und ihnen insgesamt mehr als tausend Franken abgenommen. Der zweite Mann gab zu, bei einem der Raubüberfälle im Mai beteiligt gewesen zu sein. Die Männer wurden in Untersuchungshaft genommen. Die Opfer wurden bei den Raubüberfällen nicht verletzt. fg

Mehr zum Thema