Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Polizei will Gewalttäter frühzeitig stoppen können

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Manch eine Gewalttat wäre zu verhindern, wenn vorhandene Informationen über Täter rechtzeitig gesammelt und analysiert würden. Eine neu zu schaffende Einheit innerhalb der Kantonspolizei soll in Zukunft genau dies tun. Die Sicherheits- und Justizkommission hat zusammen mit der Polizei gestern den Entwurf eines neuen Bedrohungsmanagements vorgestellt. Die Polizeieinheit soll sich dabei auf ein Meldenetzwerk und eine beratende Fachgruppe stützen können. Zur Umsetzung sind Anpassungen im Gesetz über die Kantonspolizei nötig, welche nun in der Vernehmlassung sind. Auswirkungen hat die Neuheit auch auf das Gesundheitsgesetz: Ärzte werden von ihrer Schweigepflicht entbunden.

uh

Bericht Seite 5

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema