Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Postagentur in Cressier geht am 20. April auf

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die neue Postagentur von Cressier nimmt am 20. April den Betrieb auf. Dies schreibt die Schweizerische Post in einer Mitteilung an die Bevölkerung der Gemeinde. Die Agentur wird im Shop der Tankstelle Vicianum neben der Kantonsstrasse eingerichtet. Die Post hatte die Aufhebung der Poststelle in Cressier Ende September mitgeteilt. Dies, weil die Nachfrage nach Dienstleistungen in den meisten Kategorien gesunken sei (die FN berichteten). Als Alternative wurde die Einrichtung einer Agentur in der Tankstelle angekündigt.

Als Vorteil pries die Post attraktivere Öffnungszeiten an. Trotzdem weigerte sich die Gemeinde, die Pläne zu unterstützen. Der Gemeinderat hatte sich für die Beibehaltung der Poststelle eingesetzt. Er sei von der Post vor vollendete Tatsachen gestellt worden, sagt Syndic Jean-Daniel Pointet auf Anfrage. «Wir sind nicht einverstanden, doch was sollen wir tun?» Die Post entscheide in Eigenregie. Auch die Bevölkerung habe enttäuscht reagiert: Nicht nur diejenige von Cressier habe die Poststelle regelmässig aufgesucht, auch viele Kunden aus den umliegenden Gemeinden wie Jeuss und Salvenach hätten ihre Postgeschäfte dort abgewickelt. «Es ist klar ein Abbau der Dienstleistungen», so Pointet. Zumal es viele ältere Menschen gebe, die sich nicht mit Online-Banking und Internet auskennen.

Die Bevölkerung kann in der neuen Postagentur Briefe sowie Pakete abgeben und abholen, Briefmarken kaufen und Rechnungen einzahlen–allerdings nicht mit Bargeld. fca

Mehr zum Thema