Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Poststelle in Giffers nach Brand geschlossen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

 

 Ein Brandausbruch im Büroraum der Post in Giffers hat dort am Montagabend kurz nach 19.30 Uhr einen grossen Sachschaden angerichtet, die Gebäudehülle hingegen blieb unbeschädigt. Der Sensler Oberamtmann Nicolas Bürgisser geht von einem hohen fünfstelligen Betrag aus, wie er auf Anfrage erklärt. Mehrere Wohnungen, die sich im gleichen Gebäude befinden, mussten wegen der starken Rauchentwicklung kurzzeitig evakuiert werden. Die betroffenen sieben Personen konnten am späteren Abend jedoch wieder in ihre Wohnungen zurückkehren, wie die Kantonspolizei Freiburg mitteilt. Verletzte gab es keine, und die 19 Mann der Feuerwehr Giffers-Tentlingen sowie die 12 Einsatzkräfte der Stützpunktfeuerwehr Düdingen, die mit Atemschutz intervenieren mussten, brachten das Feuer gemäss Mitteilung rasch unter Kontrolle. Dennoch ist der Schaden so gross, dass die Poststelle bis auf Weiteres geschlossen bleibt, erklärt der Oberamtmann. Auf die Briefzustellung habe dies jedoch keinen Einfluss, da die Post in Tafers sortiert wird.

Bei der Geldzählmaschine

Die Ursache des Brandes sei ein technischer Defekt, teilte die Kantonspolizei gestern mit. Eine Geldzählmaschine des Postbüros, die dem Strom angeschlossen ist, habe Feuer gefangen. Wie hoch die Schadenssumme genau sei, sei aber noch nicht bekannt. ak

Mehr zum Thema