Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Poya-Pavillon bei La Pila

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Bei der ehemaligen Abfalldeponie La Pila will das für die Sanierung der Deponie verantwortliche Konsortium gemäss Amtsblatt einen Informationspavillon erstellen. Wie Rachel Brulhart vom Amt für Umwelt erklärt, wird der Info-Pavillon verwendet, der momentan auf der Poya-Baustelle steht. Im Pavillon sollen die Fortschritte der Sanierung dokumentiert werden. Wann und wie genau die Deponie saniert wird, ist aber noch unklar; die Vorbereitungsarbeiten laufen. Eigentlich hätte bis Ende 2013 ein Aktionsplan erstellt werden sollen, der Varianten aufzeigt. Dies verzögert sich jetzt bis Ende Sommer. «Das Dossier ist komplex», begründet Brulhart. La Pila muss saniert werden, weil der Boden hohe Giftwerte aufweist und Giftstoffe in die Saane fliessen. mir

Mehr zum Thema