Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Preis für Freiburger Professorin

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Der Föderalismuspreis 2019 der «ch Stiftung für eidgenössische Zusammenarbeit» geht an die Staatsrechtlerin und Co-Direktorin des Instituts für Föderalismus Freiburg, Eva Maria Belser. Gewürdigt wird ihr Engagement in der vergleichenden Föderalismusforschung und in der Promotion des Föderalismus, heisst es in einer Medienmitteilung. Neben ihrer Forschung und der Institutsleitung trage Belser mit ihrer regen internationalen Vortragstätigkeit weltweit zum Verständnis des Föderalismus bei. Die 48-jährige Belser ist seit 2008 Inhaberin des Lehrstuhls für Staats- und Verwaltungsrecht und Co-Direktorin des Instituts für Föderalismus. Sie ist Mutter von zwei Kindern.

sda

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema