Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Preisgekrönte Filme

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Der Film «Monsieur Lazhar» basiert auf einem Theaterstück und war 2012 für den Oscar nominiert, als bester fremdsprachiger Film. Er erzählt die Geschichte eines Lehrers, der eine Klasse übernimmt, in deren Klassenzimmer sich eine junge Lehrerin erhängt hat. Mit dem neuen Lehrer kommt es erst zu Reibungspunkten, denn die Schüler haben Mühe, dass Monsieur Lazhar aus Algerien kommt. Doch gerade seine besondere Art, mit dem Unglück umzugehen, führt zu einer Annäherung. Bis herauskommt, dass der Lehrer nicht das ist, was er vorgegeben hat.

Morgen Abend der Film «The Help» auf dem Programm. Er basiert auf einem preisgekrönten Bestseller von Kathryn Stocknett und nimmt den Zuschauer mit in die 1960er-Jahre in Mississippi. Eine junge Frau träumt davon, Schriftstellerin zu werden. Sie entscheidet sich, ein Buch aus der Sicht eines schwarzen Kindermädchens zu schreiben. Das verstösst gegen die gesellschaftlichen Regeln und das Gesetz. Denn Schwarz und Weiss sind in dieser Zeit streng getrennt und die Rollen klar definiert. Doch die eigensinnige Frau geht ihren Weg, überwindet Hindernisse und gewinnt das Vertrauen von immer mehr afroamerikanischen Hausangestellten. Ein wunderbarer Film über Emanzipation, nicht nur erns

t, sondern auch sehr unterhaltsam. im

 Openair-Kino Freiburg, Bollwerk, Di., 14. August, 21.15 Uhr: «Monsieur Lazhar»;Mi., 15. August, 21.15 Uhr: «The Help».

Mehr zum Thema