Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Projekt für einen Naturpark schafft erste Hürde

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

bern Das interkantonale Projekt für den Naturpark Greyerz/Pays d’Enhaut geht laut Mitteilung des Bundesamtes für Umwelt (Bafu) vom Donnerstag in die materielle Hauptprüfung. Es hat diese Hürde zusammen mit weiteren acht Parkprojekten geschafft. Die Kantone Freiburg und Waadt hatten das Dossier Anfang Jahr beim Bund deponiert (FN vom 10. Januar).

Die neun Parkdossiers, welche die erste Hürde genommen haben, werden nun auf der Basis der Pärkeverordnung und der Bafu-Richtlinie für Planung, Errichtung und den Betrieb von Pärken beurteilt. Das Bafu will dann im Spätsommer 2009 entscheiden, ob die Projekte die Anforderungen erfüllen und in welchem Ausmass der Bund Finanzhilfen ausrichten wird. Anschliessend wird das Bafu laut sda-Meldung mit den jeweiligen Kantonen Verhandlungen führen, um noch im Herbst die Programmvereinbarungen bis Ende 2011 abzuschliessen. wb

Mehr zum Thema