Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Projekt für einen Windpark im Gibloux-Gebiet

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die drei Glanebezirk-Gemeinden Sâles, Le Châtelard und Grangettes haben eine Machbarkeitsstudie für einen Windpark auf der Gibloux-Kette in Auftrag gegeben, wie die Zeitung «La Gruyère» am Donnerstag berichtete. Läuft alles nach Plan, sollen die 90 Meter hohen Windmessmaste im ersten Trimester 2013 installiert werden. In den nächs-ten Wochen soll das Baugesuch für die Messmaste im Amtsblatt publiziert werden. Die Messungen dauern im Minimum ein Jahr, es könnten aber auch zwei oder drei daraus werden. Die Grösse des geplanten Windparks auf der Gibloux-Kette gilt es noch zu bestimmen. Wie Jean-Luc Juvet, Direktor der das Projekt ausführenden Ennova SA, erklärt, sollen es aber mindestens drei Windräder werden. Jedes dieser Windräder soll pro Jahr 1000 bis 2000 Haushalte mit Strom versorgen können. Mit den Verantwortlichen beim Kanton hätten bereits erste Kontakte bestanden. Der besagte Standort wird im Windparkkonzept des Kantons Freiburg aus dem Jahre 2008 nicht erwähnt. ak

Mehr zum Thema