Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Puccinis «La Bohème» in Avenches

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Avenches Das Paris der kleinen Künstler: das ist kurz gefasst der Inhalt von Puccinis Oper «La Bohème». Sechs Mal wird sie in der Arena von Avenches aufgeführt. Regie führt wie letztes Jahr bei Rigoletto der künstlerische Direktor Eric Vigié aus Lausanne. Der Vorverkauf für die Oper ist seit Mitte November offen. Bis Ende Jahr sind die Eintrittskarten zehn Prozent günstiger.

«La Bohème» spielt im Pariser Künstler-Milieu. Es ist ein Weihnachtsabend um das Jahr 1900 in der kalten Mansarde des Poeten Rodolfo, des Malers Marcello, des Musikers Schaunard und des Philosophen Colline. Rodolfo verliebt sich in seine Nachbarin Mimi. Und Marcello trifft seine frühere Geliebte Musetta. Doch das Glück hält nicht lange an. Mimi leidet an Schwindsucht, und Rodolfo zieht sich zurück. Eifersucht lässt auch Marcello und Musetta Abschied nehmen. Immer noch arm und dazu liebeskrank, werden die Künstler einige Monate später in ihrer Mansarde von Musetta und der todkranken Mimi überrascht. Die Freunde geben ihren letzten Besitz her, was Mimi freuen, jedoch nicht retten wird. Wie letztes Jahr spielt wiederum das Orchestre de Chambre de Lausanne, diesmal unter der Leitung von Stefano Ranzani. Den Chor der Oper Lausanne und den Freiburger Kinderchor Les Marmousets leitet der Freiburger Pascal Mayer.il

Tickets: www.avenchesopera.ch; Avenches Tourismus Tel. 026 676 99 22; Ticketcorner Tel. 0900 800 800.

Mehr zum Thema