Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

«Regionalspital passt nicht mehr»

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Auch wenn der Lockdown vorbei ist: Die Operationssäle am Standort Tafers des Freiburger Spitals HFR öffnen nicht mehr. Dieser Entscheid des Verwaltungsrats stösst nicht überall auf Verständnis, wie die Reaktionen in den Leserbriefspalten der FN zeigen.

Ronald Vonlanthen, der medizinische Direktor des HFR, sagt jedoch: «Wir bieten in Tafers nicht weniger an, sondern etwas anderes.» Zwar werde nicht mehr operiert. «Doch die jährlich rund vierzig Patienten mit Blinddarm und die rund hundert Sensler mit einem Herzinfarkt können nach Freiburg ins Spital.» Wichtiger sei, dass die «rund 2000 Diabetiker aus der Region in Tafers ein Angebot finden». Und darum baue das Spital in den kommenden Jahren sein Angebot um. «Wir wollen das anbieten, was die Bevölkerung tatsächlich braucht.»

Die Medizin habe sich in den letzten Jahrzehnten stark weiterentwickelt. «Ein kleines Regionalspital passt nicht mehr in diese Entwicklung.»

njb

Bericht Seite 3

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema