Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Rentner fährt Kind an – Auto wird beschlagnahmt

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Am Dienstagnachmittag um 16 Uhr hat ein 72-jähriger Autofahrer in der Stadt Freiburg ein siebenjähriges Kind auf einem Fussgängerstreifen angefahren. Der Mann hatte trotz Rotlicht nicht angehalten. Der Unfall ereignete sich bei der Kreuzung Villarsstrasse/Bethlehemweg. Nach dem Unfall fuhr der Mann weiter, ohne sich um das verletzte Kind zu kümmern, wie die Kantonspolizei mitteilt. Das Kind wurde von der Ambulanz ins Spital gebracht. Die Polizei konnte den Mann später ausfindig machen und beschlagnahmte das Auto des Rentners. Dieser war schon unmittelbar vor dem Unfall aufgefallen: Er hatte die Busspur benutzt und dabei ein Auto beschädigt. Die Polizei sucht Zeugen (026 305 20 20).

Die zahlreichen Klassenkameradinnen und -kameraden, die den Unfall miterleben mussten, erhalten psychologische Betreuung. mos

Mehr zum Thema