Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Rentnervereinigung des Sensebezirks gab Ratschläge zum Reisen im 3. Alter

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

40 Personen waren am 20.  März in Burgbühl. Das viel gereiste Vorstandsmitglied Robert Schwaller berichtete von seinen positiven und negativen Erfahrungen. Er gab Tipps zu Gesundheit, Planung, Buchung und Durchführung von Reisen im dritten Alter.

Marc Sahli von Fri Travel in Düdingen erklärte den Nutzen von Reisebüros: vor allem, dass bei durch eine Schweizer Firma gebuchten Leistungen wie Reisen, Flüge, Hotels und so weiter Schweizer Recht gilt und bei Zwischenfällen, zum Beispiel bei einem Ausfall von Flügen, der Schaden versichert ist, während «auf eigene Faust» im Internet Gebuchtes verloren ist und zu erheblichen Verlusten führen kann.

Praktisch sind organisierte Pauschalreisen. Individualisten wird empfohlen, Reisen wunschgemäss zu planen, die Buchungen jedoch nicht selbst im Internet vorzunehmen, sondern über ein Reisebüro. So werden Fehler vermieden, und es besteht Versicherungsschutz. Ältere Leute sollten sich gesundheitlich nicht überfordern. Allgemein kann angeraten werden, bei Krankheiten und ab 80 Jahre auf Reisen in andere Kontinente zu verzichten und Europa, insbesondere die Schweiz, zu erkunden. Für Senioren ideal sind die vielseitigen Schiffsreisen auf den Flüssen Europas: nur einmal den Koffer auspacken!

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema