Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Rückblick auf gelungene Kirchenrenovation

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Mitglieder der Pfarrei Wünnewil-Flamatt blickten an der Pfarreiversammlung unter der Leitung von Präsident Firmin Scherwey auf die erfolgreich durchgeführte Innenrenovation der Kirche Wünnewil zurück. Ein besonders positiver Mehrwert sind gemäss Mitteilung der Pfarrei die eingebauten Induktionsschlaufen in der gesamten Kirche sowie die Isolation der 365 Decken-Waben, durch die eine Reduktion der Nachhallzeit erzielt werden konnte. Die Kirche wird nun mit Öko-Öl geheizt, und der Energieverbrauch liegt durchschnittlich um 4000 Liter pro Jahr tiefer. Die Abrechnung schliesst mit einer Kostenersparnis von rund sechs Prozent unter dem bewilligten Kredit von 1,6 Millionen Franken, inklusive Subventionen von rund 44 000 Franken.

Budget genehmigt

Die Rechnung 2014, mit Einnahmen von rund 1,383 Millionen Franken und Ausgaben von rund einer Million Franken, schliesst mit einem Gewinn von 381 000 Franken. Die Stimmberechtigten haben auch das Budget 2015, das Einnahmen und Ausgaben von rund 1,14 Millionen Franken vorsieht, genehmigt, wie die Pfarrei mitteilt. im

Mehr zum Thema