Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

«S Echo vo Maggebärg» am Jodlerfest in Davos

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Tafers

Der Jodlerklub Echo vo Maggebärg Tafers war am Eidgenössischen Jodlerfest in Davos mit dem äusserst anspruchsvollen Lied «Zyte mient sich ändere» von Emil Wallimann mit der Bestnote 1 (sehr gut) belohnt worden. Ein Lied, das für Davos nicht besser hätte passen können: «Chumm u gug, i wot der’s ziige, g’sehsch, chum me grüeni Wiide, steht Hus a Hus, chum blüeht no e Bùùm im Meie. S’brucht meh Lüt, wo frii chii deiche, s’brucht Lüt mit Muet, wo nit s Härz u s Land für Gäld verscheiche. Faa a jutze, faa a singe, tue Freud i Alltag bringe»–wie aus der Festrede von Bundespräsident Alain Berset, der sagte: «Manchmal wäre es besser, mehr zu jodeln als zu googeln.» Es war ein Jodlerfest, an dem man sich noch lange und immer wieder erfreuen kann.

Mehr zum Thema