Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Schreinerei brannte wegen eines technischen Defekts

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Schreinerei in Lanzenhäusern brannte Mitte Februar wegen eines technischen Defekts. Dies ergaben die Ermittlungen der Kantonspolizei Bern, wie es in einer Mitteilung heisst. Die Mitarbeiter des Dezernats Brände und Explosionen haben rund einen Monat nach dem Brand ihre Untersuchung abgeschlossen. Die Ursache des Brandes in der Nacht vom 11. Februar war gemäss Mitteilung ein Defekt bei einer Rahmenpresse.

 Eine Million Sachschaden

Die ausgerückten Feuerwehren Schwarzenburg, Rüschegg-Guggisberg und Köniz konnten nicht verhindern, dass sich das Feuer auf das gesamte Gebäude ausbreitete. Der Grossteil der Schreinerei brannte komplett nieder. Ein Übergreifen auf angrenzende Gebäude und Wohnhäuser konnte die Feuerwehr jedoch verhindern. Der Sachschaden wird von der Polizei auf mindestens eine Million Franken geschätzt. tk

Mehr zum Thema