Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Schule Uttewil:Existenz ist bis 2016 gesichert

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Schule Uttewil hat mit dem Kanton Zürich einen Vertrag bis ins Jahr 2016 abgeschlossen. Bis dahin werden die jeweils dreiwöchigen Hauswirtschaftskurse stattfinden. Ab dem kommenden Jahr werden jeweils 10 Kurse jährlich durchgeführt. So wird die Schule während 30 Wochen belegt sein. Dadurch ist ihre Existenz vorerst gesichert.

Die Liegenschaft ist in Besitz der Bertha-Schnyder-Stiftung und hat eine bewegte Geschichte hinter sich. Die Namensgeberin Bertha Schnyder eröffnete im elterlichen Stöckli im Jahr 1929 eine Bäuerinnenschule. Diese wurde 1971 in die «Frauen- und Töchterschule» umgewandelt. Ab 2003 betrieb die HWA Bolligen eine Ausbildungsstätte für lern- und/ oder körperbehinderte Jugendliche. Danach blieben die Räumlichkeiten eine Zeit lang ungenutzt. hpa

Mehr zum Thema