Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Schwarzsee setzt auf Kunsteis, weil auf die Natur kein Verlass mehr ist

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die letzten Arbeiten laufen, am Freitag soll sie bereitstehen: die neue Kunsteisbahn am Schwarzsee. Sie soll das Angebot am Sensler Tourismusstandort von kantonaler Bedeutung ergänzen, erklärt Adolf Kaeser, Direktor von Schwarzsee Tourismus. In früheren Jahren war der See jeden Winter zuverlässig zugefroren und während mehrerer Wochen begehbar gewesen. Mit der Klimaerwärmung hat sich dies geändert. «Oft konnten wir nicht den ganzen See freigeben oder nur wenige Tage.» Für Ersatz soll ein 25 mal 45 Meter grosses Eisfeld sorgen, das während vier Monaten für verschiedene Sportarten genutzt werden kann, zum Eislaufen, für Hockeyspiele oder zum Curlen. Schwarzsee Tourismus steckt 650 000 Franken in den Kauf und den Aufbau der mobilen Eisbahn.

im

Bericht Seite 3

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema