Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Schweinepest: Bundesrat will Wälder sperren

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Laut dem Vorsteher des Amts für Wald und Natur, Dominique Schaller, ist der erste Fall der Afrikanischen Schweinepest im Kanton Freiburg nur eine Frage der Zeit. Diese Tierseuche lässt 90  Prozent der befallenen Haus- und Wildschweine innerhalb von fünf bis sieben Tagen sterben. Der Bund will betroffene Wälder ganz sperren. Doch der Freiburger Staatsrat hält dies für unrealistisch und möchte lieber die Schweinezuchten absperren lassen, wie er in einer Vernehmlassungsantwort an den Bund schreibt.

jcg

Bericht Seite 2

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema