Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Schweizer Patenschaft hilft den Berggemeinden Jaun, Plasselb und Bas-Intyamon

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Freiburger Berggemeinden Jaun, Plasselb und Bas-Intyamon werden von der Schweizer Patenschaft für Berggemeinden mit rund 258’000 Franken finanziell unterstützt. Insgesamt investiert die Organisation im November 2,3 Millionen Franken für 30 Projekte in Berggemeinden in den Kantonen Freiburg, Graubünden, Wallis, Tessin, Bern, Jura, Uri, Glarus, Luzern, Schwyz, St. Gallen und Appenzell Ausserrhoden. Das schreibt sie in einer Mitteilung. 

Die Gemeinde Jaun erhält 160’000 Franken für Hochwasserschutzmassnahmen verbunden mit der Behebung von Unwetterschäden. Die französischsprachige Gemeinde Bas-Intyamon wird von der Schweizer Patenschaft für Berggemeinden mit 80’000 Franken für den Hochwasserschutz unterstützt

Auf Anfrage teilt die Schweizer Patenschaft mit, dass auch die Gemeinde Plasselb finanziell unterstützt wird. Sie bekommt 18’000 Franken für die Erneuerung der Wasserversorgung und der Abwasserentsorgung sowie die Sanierung der Strasse Hubel-Birchi. 2016 wurde das Quartier von einem grossen Unwetter heimgesucht, das mehrere Strassen unpassierbar machte. 

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema