Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Schwierig zu beziffern

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Schäden, die der Luchs anrichtet

Um die Schäden zu beziffern, wartet der Staatsrat auf eine genauere Auswertung des Forschungsprojekes, das im Auftrag des Bundesamtes für Umwelt, Wald und Landschaft und in Zusammenarbeit mit den Kantonen Freiburg, Waadt und Bern durchgeführt wird.

Zu den Kosten, welche die Allgemeinheit aufgrund der Wiederansiedlung des Luchses trägt, kann aber das Buwal bereits folgende Angaben machen, wie der Staatsrat schreibt:

Wie der Staatsrat in seiner Antwort weiter festhält, beteiligt sich der Kanton Freiburg mit jährlich 10000 Franken an der oben erwähnten Studie. Er weist schliesslich auf den Einsatz der Wildhüter und des Dienstes für Jagd und Wild hin, der nicht ausgewertet wurde, aber offensichtlich beträchlich ist.

Mehr zum Thema