Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Sébastien Dorthe

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Sébastien Dorthe, die Gemeinde Matran stellt ihrer Bevölkerung erstmals ein Elektroauto zur Verfügung, welches gemietet werden kann. Wie sind Sie auf diese Idee gekommen?

Seit 2009 macht sich die Gemeinde Gedanken, was sie zum Umweltschutz beitragen kann. Auf den Gemeinde- und Schulgebäuden haben wir bereits Fotovoltaikanlagen installiert. Dann entstand die Idee, dass wir ein Elektroauto vermieten könnten. Dieses Konzept entwickelte sich über die Jahre, und nun haben wir die passende Lösung gefunden. Ein ähnliches Projekt gibt es im Kanton Freiburg bisher noch nicht.

Wie funktioniert die Vermietung?

Interessierte können sich entweder vor Ort oder über Internet auf einer Carsharing-Plattform anmelden. Nachdem er das Fahrzeug reserviert hat, ist dem Benutzer mittels einer Karte der Zugang zum Auto gewährt und die Fahrt kann losgehen. Der Mieter bezahlt in der ersten Stunde 15 Franken, mit zunehmender Nutzung wird es dann billiger. Für einen ganzen Tag kostet das Auto pauschal 84 Franken. Das heisst, es lohnt sich, das Auto einen ganzen Tag lang zu mieten und nicht nur für einen kurzen Einkauf.

Wer finanziert dieses Projekt?

Wir haben mit einer Garage einen Vertrag abschliessen können, die uns das Elektroauto umsonst zur Verfügung stellt. Zugleich ist es für die Garage auch Werbung.

fa

I

Mehr zum Thema