Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Seeüberquerung Murten

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Untertitel: Schweiz. Lebensrettungsgesellschaft

Gestern Sonntag fand die 29. Murtenseeüberquerung statt, welche von der Schweizerischen Lebensrettungsgesellschaft der Sektion Deutschfreiburg organisiert wurde. Aufgrund des starken Wellengangs war eine Überquerung des Sees nicht möglich, so dass auf einen Rundparcours von etwa 1800 Meter ausgewichen werden musste. Trotz der anfänglich schlechten Witterung fanden sich 146 Schwimmerinnen und Schwimmer ein, von welchen 142 das Rennen erfolgreich absolvierten.

Die drei schnellsten Schwimmerinnen waren Simone Reber (28:30), Marlen Lüthi (29:12) und Chantal Müller (29:13); die drei schnellsten Schwimmer waren John Herzig (23:46), Toni Pavicic-Donkic (24:18) und Jürg Jost (24:46). Erstmals kam eine elektronische Zeitmessung zum Einsatz, wodurch der Ablauf erheblich professionalisiert wurde.

Mehr zum Thema