Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Solidarität mit Krebskranken

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Der Oktober und der November stehen ganz im Zeichen der Solidarität mit Frauen, die an Brustkrebs erkrankt sind, und mit Männern, die an Prostatakrebs leiden. Auch die Krebsliga Freiburg engagiert sich in diesen beiden Monaten und hat verschiedene Workshops, Vorträge und Aktionen auf die Beine gestellt, um die Bevölkerung zu informieren und zu sensibilisieren.

Laut Mitteilung der Krebsliga Freiburg erhalten Jahr für Jahr 5900 Frauen in der Schweiz eine Brustkrebs-Diagnose, 200 davon im Kanton Freiburg. In einem Drittel aller Krebsfälle bei Frauen handelt es sich um Brustkrebs. Die Mammografie ist die wichtigste Methode zur Früherkennung eines möglichen Tumors bei Frauen ab 50 Jahren. Seit 2004 lädt das Zentrum für Brustkrebs-Früherkennung alle Frauen ab 50 Jahren mit Wohnsitz im Kanton Freiburg ein, alle zwei Jahre eine Vorsorgemammografie durchführen zu lassen.

Prostatakrebs ist die häufigste Krebsart bei Männern. Jedes Jahr werden in der Schweiz 6200 Männer mit dieser Diag­nose konfrontiert, 220 davon im Kanton Freiburg. Fast alle Betroffenen sind älter als 50 Jahre. Ob eine Vorsorgeuntersuchung der Prostata angebracht ist, muss laut Mitteilung von Fall zu Fall beurteilt und mit dem behandelnden Arzt oder der behandelnden Ärztin besprochen werden. Die Krebsliga ermuntert deshalb im November Männer über 50, sich zu informieren und den Arzt oder die Ärztin auf das Thema Vorsorgeuntersuchung anzusprechen.

njb

www.liguecancer-fr.ch

Mehr zum Thema