Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Spendenaufruf für Brandopfer

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Autor: karin aebischer

St. Antoni Seit dem tragischen Vorfall am Berchtoldstag stehen eine ältere Frau und ihre drei erwachsenen Söhne ohne Zuhause da (siehe FN vom 3. und 5. Januar). Ihr Bauernhaus sowie das ganze Hab und Gut ist einem Feuer zum Opfer gefallen. Auslöser war vermutlich ein Brand im Kamin.

Bleibe gesucht

Die Pfarrei und der Vinzenzverein St. Antoni bitten die Bevölkerung nun um Mithilfe. Wer für die Familie Rohrbasser solidarisch einen Betrag spenden möchte, könne diesen auf das eigens dafür eröffnete Konto der Raiffeisenbank St. Antoni überweisen. Der Vinzenzverein verwalte die allfälligen Spenden und leite den vollen Betrag anschliessend an die Familie weiter. Bereits am Samstag konnte die Familie bei einer Bekannten im Dorf Unterschlupf finden. Dort kann sie bis auf Weiteres bleiben. Wie Ammann Peter Aeby am Mittwoch erklärte, helfen die Gemeindebehörden der Familie eine geeignete Wohnung zu finden. Die Gemeinde hat die Versicherung um eine Vorauszahlung gebeten. «Damit sie die nötigsten Kleider und Lebensmittel kaufen können», so Aeby. Gesundheitlich gehe es den drei Männern relativ gut. Ihre Mutter sei immer noch im Spital.

Spendenkonto: Raiffeisenbank Freiburg Ost, 1713 St. Antoni. VINZENZ-VEREIN Brandfall Rohrbasser 17-256-4.

Mehr zum Thema