Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Staatsrat äussert sich kritisch zur Agrarpolitik 2022

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

In ihrer Vernehmlassungsantwort zur eidgenössischen Agrarpolitik 2022 geizt die Kantonsregierung nicht mit massiver Kritik am Bund. Sie bedauert namentlich die zunehmende Komplexität des Systems sowie die steigende administrative und finanzielle Belastung der Kantone und der Landwirtschaftsbetriebe. Eine erneute Lastenübertragung vom Bund auf die Kantone sei «nicht akzeptabel» und führe zu einer Zweiklassenlandwirtschaft mit finanzstarken und finanzschwächeren Kantonen.

jcg

Bericht Seite 5

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema