Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Staatsrat gibt grünes Licht für die Planung der Umfahrung Kerzers

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Kerzerser Gemeindepräsidentin Nicole Schwab konnte sich gestern über ein verfrühtes Weihnachtsgeschenk freuen: Die Umfahrungsstrasse ihrer Gemeinde gehört nämlich neben denjenigen von Romont und Prez-vers-Noréaz zu den drei Projekten, denen der Staatsrat Priorität einräumt. Dies gab Staatsrat Jean-François Steiert (SP) gestern im Rahmen einer Medienkonferenz zur künftigen Mobilitätsplanung im Kanton bekannt. Nebst den drei Umfahrungsprojekten plant der Kanton im Rahmen seiner künftigen Mobilitätspolitik mehr Velowege, mehr Parkplätze und Velo-Abstellplätze für Park-and-Ride-Anlagen, acht neue Busterminals sowie mehr behindertengerechte Bushaltestellen. 2021 soll zudem ein neues Mobilitätsgesetz vor das Kantonsparlament kommen.

jcg

Bericht Seite 2

Mehr zum Thema