Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Stiftung Bernaville erstellt die Bauprovisorien

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Stiftung Bernaville in Schwarzenburg bietet Wohn- und Arbeitsplätze für Menschen mit einer kognitiven Beeinträchtigung an. Die Gebäude der Stiftung sind jedoch sanierungsbedürftig. Deshalb baut Bernaville im Sommer neue Gebäude für 30 Millionen Franken. Bevor die Bewohnerinnen und Bewohner in die neuen Gebäude einziehen können, werden sie in Bauprovisorien untergebracht. Nun sind alle Bewilligungen für diese Provisorien da und sie können gebaut werden, wie die Stiftung schreibt.

Ende Juli bezugsbereit

Vorgesehen ist die Erstellung von zwei wiederverwendbaren Holzkonstruktionen auf dem Nachbarland der Stiftung Bernaville. Weil das Wohnprovisorium nur für die Dauer der Gesamtsanierung des Hauptgebäudes erstellt wird, sind weder eine Baugrube noch ein Fundament nötig: Das mit Gips verkleidete Holzgerippe werde direkt auf den Boden gestellt. Bis Ende März sollen die Leitungen und der Blitzschutz vergraben werden. Dann wird der Boden mit einer Vliesunterlage und 40 Zentimetern Kies vorbereitet. Ab Mitte April wird das zweistöckige, 30-mal 30 Meter grosse Gebäude zusammengebaut. Ende Juli sollen 48 Personen das Provisorium beziehen können. Auch das Gebäude nebenan ist ein temporärer Holzbau: Dort wird eine Mensa mit Küche und Speisesaal für 65 Personen entstehen.

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema