Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Strafe gegen Fussballjunior bestätigt

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Ein Juniorenfussballer, der seinen Gegenspieler bei einem Foul so hart traf, dass dieser sich den rechten Knöchel brach und noch heute, zweieinhalb Jahre später, Schmerzen hat, muss 40  Stunden gemeinnützige Arbeit leisten. Das Freiburger Kantonsgericht hat ihn in zweiter Instanz der fahrlässigen Körperverletzung schuldig gesprochen und somit das Urteil der Vorinstanz bestätigt. Das Tackling gehöre zwar zum Fussball, so das Kantonsgericht, doch in diesem konkreten Fall seien Vorsichtsregeln missachtet worden.

ko

Bericht Seite 6

Mehr zum Thema