Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Stutenmilch kann das Immunsystem unterstützen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Ratgeber Ernährung

Ich möchte gerne wissen, welche Inhaltsstoffe Stutenmilch hat und ob sich der Verzehr dieser positiv auf die Gesundheit auswirkt.F.G.

 Stutenmilch enthält pro 100 Gramm beziehungsweise pro Deziliter 48 Kilokalorien, 6,2 Gramm Kohlenhydrate, 2,2 Gramm Eiweiss und 1,5 Gramm Fett. Sie ist wie Kuhmilch ein guter Kalziumlieferant, enthält aber wenig Kaseine (55 Prozent des Gesamtproteins, während der Anteil an Kaseinen bei Kuhmilchproteinen bei 80 Prozent liegt) und weist eine hohe Konzentration an bakteriziden und immunologisch aktiven Komponenten auf. Wissenschaftler schätzen an Stutenmilch besonders ihren Gehalt an Lysozymen, Lactoferrin und Immunglobulin A, welchen eine antibakterielle, entzündungshemmende und unterstützende Wirkung auf das Immunsystem zugeschrieben wird. Spezifische Komponenten der Stutenmilch können das Wachstum der Bifidobakterien im Darm vor allem bei erkrankten Personen positiv beeinflussen und die kranken Stämme in ihrer Entwicklung hemmen. Es zeigen sich anhand von wissenschaftlichen Untersuchungen positive Resultate bei Personen mit chronisch entzündlichen Darmerkrankungen und Hauterkrankungen (Neurodermitis). Diese Effekte zeigten sich bei Studienteilnehmern, die über sechs Monate täglich eine Menge von 2,5 Dezilitern Stutenmilch konsumiert hatten. Es werden weitere Untersuchungen nötig sein, um die Wirksamkeit auf Darmerkrankungen und Hauterkrankungen wissenschaftlich zu bestätigen.

Der Lactosegehalt der Stutenmilch liegt höher als bei anderer Milch von Säugetieren und ist für Personen mit einer Milchzuckerunverträglichkeit nicht geeignet.

Corinne Spahr ist diplomierte Ernährungsberaterin mit einer eigenen Praxis im Zentrum für Ernährungsberatung und Bewegung in Bern. Sie wohnt in Überstorf. corinne.spahr@bluewin.chwww.corinnespahr.ch.

Mehr zum Thema