Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Tafers: Dank an die freiwilligen Helfer

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Auf Initiative des Gemeinderats Tafers hat die Sozialkommission den Aktionstag vom kommenden Samstag organisiert. Die Behörden möchten sich damit bei der Bevölkerung von Tafers für die geleistete Freiwilligenarbeit bedanken. «Ohne diesen Dienst würde unser Leben um einiges anders aussehen», hält Ammann Roman Schwaller in der Broschüre, die in alle Haushalte verteilt wurde, fest. Er weist darauf hin, dass Tafers eine sehr hohe Vereinsdichte aufweist: auf 64 Einwohner gibt es einen Verein. «Das ist ein Spitzenwert. Unsere Vereine bilden das Rückgrat des gesellschaftlichen Lebens», hält der Ammann fest. Er hält auch fest, dass es immer schwieriger sei, Personen für ein Engagement zu finden.

«Weil wir diese Leute sonst nicht erreichen können, haben wir uns für einen Aktionstag entschieden», erklärt Bernhard Raemy, projektverantwortliches Mitglied der Sozialkommission. Diese wird am Samstag in der Eingangshalle des Coop Tafers präsent sein und Personen, die Freiwilligenarbeit leisten, einen Ansteckknopf schenken. Sie werden ermuntert, diesen am Samstag zu tragen und ihn dann an eine Person weiterzugeben, die sich ebenfalls in der Freiwilligenarbeit engagiert. Bernhard Raemy kann schwer einschätzen, wie viele Leute tatsächlich auf diesen Aufruf hin an den Stand der Sozialkommission kommen.

Einige der Ansteckknöpfe wurden bereits im letzten Herbst an Vereine abgegeben. «Damit konnten sie das Thema an ihrer Generalversammlung thematisieren und verdiente Mitglieder ehren», hält der Projektverantwortliche fest.

Der Aktionstag wird in Tafers erstmals durchgeführt. Eine Wiederholung ist derzeit nicht geplant. im

Mehr zum Thema