Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Tage im Zeichen Schweizer Pferde

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Pferdeschau Equus Helveticus ist der grösste Anlass seiner Art in der Schweiz. Dieses Wochenende werden sich laut einer Mitteilung 1000 Pferde und ihre Besitzer zur neunten Ausgabe des Anlasses treffen und die Besten unter sich ausmachen. Die Stars unter den Schweizer Nachwuchspferden der Rasse Freiberger und den Schweizer Sportpferden sowie Rennpferde und Ponys zeigen ihr Können auf der Anlage des Schweizer Nationalgestüts von Agroscope in Avenches und des Institut Equestre National d’Avenches (Iena).

Die Pferde treten laut einer Mitteilung in den Disziplinen Springen, Dressur, Westernreiten, Gymkhana, Fahren und Holzrücken an. Mehr als 650 Freiberger Pferde nehmen dieses Jahr am National-FM teil, dem Finale der Sport- und Zuchtprüfungen. Hinzu kommen Trab- und Galopprennen sowie das traditionelle Römerwagenrennen. Zudem stehen die besten und schönsten Freibergerhengste im Licht der Scheinwerfer. Die Gesamtzahl der Anmeldungen stieg gegenüber dem Vorjahr laut Mitteilung um rund 5,5 Prozent.

Angebot für die Familien

20 000 Menschen werden an den drei Tagen erwartet. Die Organisatoren laden auch zu Familientagen auf das Gelände. Angeboten werden kreative Aktivitäten rund um Pferde und den Pferdesport. Die Besucher können bei den Handwerkern in der Schmiede, Wagnerei oder Sattlerei verschiedene Pferdeberufe entdecken. Ausserdem können die Kinder als Springreiter auf Steckenpferden einen trickreichen Hindernisparcours bezwingen und ein selbst gebasteltes Steckenpferd als Souvenir mit nach Hause nehmen.

Die Ponytrabschule des ­Iena wurde im Juli durch einen Brand zerstört. Mithilfe des schwedischen und französischen Verbandes können die Ponytrabrennen laut Mitteilung trotz allem im Rahmen des Equus Helveticus stattfinden. Diese Veranstaltung werde die Wiederaufnahme der Ponytrabschule neu lancieren.

fca

Nationalgestüt Avenches und Iena. Fr., 15. bis So., 17. September. Der Eintritt ist frei. Reisende mit dem öffentlichen Verkehr bringt ein Pendelbus vom Bahnhof in Avenches auf das Festgelände. Das gesamte Gelände ist rollstuhlgängig.

Mehr zum Thema