Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Touring-Garage in Murten baut Shop und Werkstattbereich aus

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Der Murtner Garagist Christian Schopfer baut aus. Der Ladenbereich seiner Touring-Garage am Ochsenkreisel in Murten soll bis Ende Jahr auf 100 Quadratmeter ausgebaut werden. Laut dem Baugesuch, das im aktuellen Amtsblatt erschienen ist, wird ausserdem die Garage saniert und erweitert. Dafür muss ein kleines Wohnhaus aus den 1930er-Jahren weichen.

Der letzte grössere Um- und Ausbau des Betriebs war 1989. «Es ist Zeit für eine Auffrischung», sagt Schopfer auf Anfrage. Konkret hat er vor, den Shopbereich, der heute mit Lagern über zwei Stockwerke verteilt ist, auf einer Etage zu konzentrieren und die Arbeitsabläufe zu verbessern. Das sei für die Mitarbeitenden wie auch für die Kundschaft von Vorteil, betont Schopfer. Er sehe auch vor, den Bereich für den Verkauf regionaler Produkte zu vergrössern und ein Bistro mit zwölf Plätzen einzurichten. Dieses sei auch für Kunden der Garage gedacht, welche die Wartezeit mit einer Tasse Kaffee überbrücken wollten.

Nachfrage nach Shops

Die Nachfrage nach Tankstellenshops sei ungebrochen, so Schopfer. Nicht selten stelle man im Haushalt einen Mangel fest–Mehl zum Backen oder eine Flasche Wein für den Besuch. Für viele sei das zu Randzeiten ein Problem. Ihnen komme ein Shop entgegen. Er wolle diesen darum an den allgemeinen Standard anpassen.

Neben neuen Tanksäulen will Schopfer schliesslich auf der Ostseite eine Einstellhalle für die Fahrzeuge der Mitarbeitenden und ein Pneulager bauen. Statt wie bisher 300 Sätze sollen die Reifen von 500 Kunden eingelagert werden können. Laut Schopfer werden «Pneuhotels» von den Kunden immer stärker nachgefragt. Das Dach der Einstellhalle werde als Parkplatz für Besucher benützt. Um den Anbau zu realisieren, wird das alte Wohnhaus mit einer Mietwohnung hinter der Garage abgebrochen. Der Mieter habe eine neue Wohnung gefunden, so Schopfer.

Schopfer will zwei Millionen Franken für die erste Phase des Um- und Ausbaus investieren. Ein zweiter Teil, die Modernisierung des Showrooms im Westtrakt, soll dann nächstes Jahr realisiert werden. fca

Mehr zum Thema