Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Überraschender Rücktritt in Courtepin

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Konstituierung des Gemeinderates der neuen, fusionierten Gemeinde Courtepin gestaltet sich schwierig. Jean-Claude Hayoz, amtierender Ammann von Courtepin, hat laut einer Mitteilung auf Ende Jahr seinen Rücktritt erklärt. Hayoz war erst Ende September in den Gemeinderat des fusionierten Courtepins gewählt worden und aspirierte auf den Syndic-Posten. Der Grund für seinen Rücktritts-Entscheid: An der konstituierenden Sitzung wählten die Vertreter der vier Partnergemeinden Courtepin, Wallenried, Villarepos und Bärfischen Bärfischens Syndic Daniel Jorio und übergingen Hayoz. Dies, obschon die vier Vertreter von Courtepin im siebenköpfigen Gremium die Mehrheit hätten.

Enttäuscht beschloss Hayoz daraufhin, von seinem Amt zurückzutreten. «So ermögliche ich einen Neuanfang im neuen Courtepin», erklärte er auf Anfrage den FN. Er sei ursprünglich davon ausgegangen, dass er 2018, nach 17 Jahren in der Gemeindeexekutive, aufhören würde, so Hayoz. Die verlorene Syndic-Wahl habe seinen Rücktritt nun beschleunigt.

Die Gemeinde Courtepin organisiert nun eine Ersatzwahl für den frei gewordenen siebten Sitz in der zukünftigen Exekutive. Über Einzelheiten informiert sie zu einem späteren Zeitpunkt.

Rekurs zur Wahl abgewiesen

Am gleichen Tag wie die Konstituierung des Gemeinderats stattfand, erhielt dieser eine weitere wichtige Nachricht: Das Kantonsgericht hat den Rekurs gegen die Wahl der Vertreterin von Villarepos Arlette Ruch abgewiesen. Damit ist ihre Wahl gültig.

fca

Bericht Seite 3

«So ermögliche ich einen Neuanfang im neuen Courtepin.»

Jean-Claude Hayoz

Noch-Ammann von Courtepin

Mehr zum Thema