Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Umfahrung tangiert Ortsplanung nicht

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Umfahrung tangiert Ortsplanung nicht

Der Gemeinderat von Düdingen hat das Schreiben des Vereins für eine optimale Verkehrserschliessung von Düdingen zur Kenntnis genommen, sieht sich jedoch als falsche Adresse für dessen Anliegen. «Die gegenwärtige Ortsplanung konzentriert sich auf einen Planungshorizont von 12 bis 15 Jahre. Sie richtet sich also nicht nach der Umfahrung, deren Realisierung erst für später geplant ist», hält Frau Ammann, Hildegard Hodel, fest. Die Umfahrung sei in der Ortsplanung nicht miteingeplant, egal in welcher Variante.«Die Realisierung der Umfahrungsstrasse ist Sache des Kantons», erklärt Hildegard Hodel weiter. Die Gemeinde könne zwar immer wieder darauf hinweisen, wie sehr sie das Projekt begrüsse, habe aber keine Entscheidungskraft. Auch im Steuerungsausschuss für das Umfahrungsprojekt sei die Gemeinde zwar vertreten, aber nur konsultativ.im

Mehr zum Thema