Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Unbekannte Frau versuchte Bank zu überfallen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Alterswil Der Überfall auf die Bank ereignete sich gestern Dienstagmorgen um 8.15 Uhr. Wie die Polizei mitteilt, hat eine unbekannte Frau die Raiffeisenbank in Alterswil betreten und ist an den Bankschalter getreten. Dort hat sie gemäss Zeugenaussagen einen Plastiksack durch die Öffnung geschoben und Geld verlangt. Die Täterin war mit einer Pistole bewaffnet.

Flucht zu Fuss

Die Bankangestellten lösten sofort den Alarm aus. Dies hatte zur Folge, dass die Unbekannte die Bank ohne Geld verliess. Sie flüchtete zu Fuss in Richtung Dorfzentrum.

Die Polizei hat sofort eine Grossfahndung ausgelöst. Daran beteiligt waren mehrere Patrouillen sowie zwei Polizeihundeführer. Bis jetzt konnte die Bankräuberin noch nicht angehalten werden.

Beschreibung der Täterin

Die Zeugen haben ein Signalement der Frau gegeben: Die unbekannte Täterin ist etwa 30 Jahre alt und 1,60 Meter gross. Sie hat eine dunkelbraune Hautfarbe, dunkle Augen und dunkle Haare. Bekleidet war die Frau mit einer weissen Wollmütze sowie einer grün-violetten Jacke. Sie sprach Deutsch mit ausländischem Akzent.

Die Frau hatte eine Plastiktasche mit der Aufschrift Landi bei sich. Sie war mit einer kleinen schwarzen Pistole bewaffnet.

Zeugen gesucht

Der zuständige Untersuchungsrichter hat eine Untersuchung eingeleitet. Wie die Polizei mitteilt, werden zu diesem Vorfall Zeugen gesucht. Personen, die in den letzten Tagen verdächtige Fahrzeuge in der Nähe der Bank oder im Dorf Alterswil gesehen haben oder Auskunft über die flüchtige Täterin machen können, sind gebeten, sich mit der Kantonspolizei Freiburg (Tel. 026 305 17 17), in Verbindung zu setzen. im

Mehr zum Thema