Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Unia: Kämpferisch in Bern, zerstritten in Freiburg

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Gewerkschaften Unia und Syna forderten gestern an einer Medienkonferenz in Bern Lohnerhöhungen auf dem Bau. Trotz boomender Baubranche verharrten die Löhne der Bauarbeiter seit 2014 an Ort und Stelle, kritisierte Nico Lutz von der Unia. Das müsse sich dringend ändern.

Die Unia Freiburg hat allerdings noch ganz andere Probleme. Ein ad hoc gegründetes Komitee übte gestern in der Kantonshauptstadt massive Kritik am Regionalsekretär Armand Jaquier. Die Rede ist von Burn-outs, Depressionen, Missständen, fehlenden Schulungen, nicht ausgestellten Arbeitsbestätigungen und dem Druck zu nicht kompensierten Überstunden. Jaquier weist die Vorwürfe zurück.

jcg

Berichte Seiten 5 und 15

Mehr zum Thema