Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Verdächtiger Gegenstand: Polizeieinsatz auf Gelände der Blue Factory beendet

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Auf dem Gelände der Blue Factory gab es am Freitag einen Polizeieinsatz. Spezialisten haben einen verdächtigen Gegenstand neutralisiert. 

Die Kantonspolizei stand am Freitag im Einsatz wegen eines verdächtigen Gegenstands auf dem Gelände der Blue Factory in der Stadt Freiburg. Spezialisten der Kantonspolizei Waadt hätten den Gegenstand neutralisiert, heisst es in einer Mitteilung. 

Am Freitagmorgen wurde in der Nähe des Schornsteins der Blue Factory ein verdächtiger Gegenstand entdeckt. Die Kantonspolizei evakuierte gegen acht Uhr morgens rund 20 Personen, die sich auf dem Gelände befanden, und sperrte die Zugänge. 

Kein Zusammenhang mit Courtepin 

Am Mittag neutralisierten Spezialisten der Gruppe Neutralisierung, Beseitigung, Aufspüren von Sprengkörpern (Nedex) aus der Waadt den Gegenstand. Es habe keine Gefahr für die Bevölkerung bestanden, schreibt die Polizei. Am frühen Nachmittag waren die Zugänge wieder offen. 

Weitere Ausführungen macht die Kantonspolizei nicht. Sie schreibt lediglich, dass der Einsatz vom Freitag nicht im Zusammenhang mit einem Einsatz in Courtepin stehe. Dort sprengte die Kantonspolizei am Mittwoch explosives Material, das ein Bauarbeiter in einem Abrisshaus gefunden hatte.

Die Kantonspolizei hat die Bundesanwaltschaft informiert und steht in Kontakt mit dem Fedpol. 

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema