Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Verein Kita Schildli plant Investitionen in Aussenspielmöglichkeiten

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Am 3. Mai trafen sich die Mitglieder des Trägervereins Kita Schildi zu ihrer Jahresversammlung. Der Verein mit Sitz in Murten verantwortet die Kita Schildli (für Kinder im Vorschulalter) und die Ausserschulische Betreuung (früher Hort) Trésor. Er habe das Gefühl, der Verein sei auf dem richtigen Weg ist, sagte Präsident Thomas Specht. Das hätten die positiven Elternumfragen im vergangenen Jahr gezeigt. Das gute finanzielle Ergebnis 2017 führte der Vorstand auf die gute Auslastung, zusätzliche Betreuungstage, die neu eingeführte Stundenbetreuung, höhere finanzielle Zuwendungen, die verbesserte Zahlungsmoral der Eltern und eine Optimierung der Organisation zurück. Fahrettin Calislar ist neu im Vorstand und übernimmt die Öffentlichkeitsarbeit. Der Verein hat den über 30 Angestellten ausnahmsweise einen 13. Monatslohn als Gratifikation ausbezahlt. Damit wolle der Vorstand gute Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter fördern. «Es ist uns ein Anliegen, qualitativ gut ausgebildetes Personal zu haben», sagte Präsident Specht. Die guten Zahlen zeigten, dass die Leistungen der Mitarbeitenden sich lohnten. «Die Eltern fühlen sich bei uns aufgehoben und vertrauen uns dank Ihrer Arbeit ihre Kinder an», sagte er den anwesenden Angestellten. Erfolgreich hat der Vorstand den Transport der Kindergartenkinder reorganisiert. Da am Meyland Aussenspielmöglichkeiten fehlen, sucht der Vorstand einen Standort für den Spielplatz.

Mehr zum Thema