Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Viehzuchtverein St. Antoni feiert 110 Jahre Bestehen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Am 13. Oktober konnte der Viehzuchtverein (VZV) St. Antoni bei herrlichstem Wetter seinen 110. Geburtstag feiern. Bereits um 7  Uhr standen zahlreiche Zuschauer am Strassenrand, um die mit Treichel- und Glockengeläut eintreffenden Herden zu sehen. Am Vormittag konnte das zahlreiche Publikum Roland Rothenbühler beim Richten der 280 sauber herausgeputzten und gut gepflegten Kühen und Rinder beob­achten. Um 13.30  Uhr waren die Jüngsten dran, sie durften jetzt ihre schön geschmückten Kälber vorführen und dafür ein schönes Glöckchen in Empfang nehmen. Danach hatte der Richter die nicht leichte Aufgabe, die sechs Missen und die jeweilige Vize-Miss zu erküren.

Miss Rind: Union von BG Schöpfer / Stadelmann / Fasel; Vize: Stuwil Bigstar Finnlande von Ueli Studer; Miss SF/SI: Simba von Hans Rindlisbacher; Vize: Stuwil Odyssey Falone von Ueli Studer; Miss Euter Junior: Stuwil Alphaman Jelena von Ueli Studer; Vize: Nevada von Remo Halter; Miss RH/HO Junior: Le Pommeret Dempsey Gamelle von Hans und Philippe Sturny; Vize: Angie von Hans und Philippe Sturny; Miss Euter Senior: Fontana von Stefan Fasel; Vize: Hofburg Lavaman Firn von Daniel Baeriswyl; Miss RH/HO Senior: Stuwil Twix Jonquille von Ueli Studer; Vize: Lolita von Hans Sturny.

Nun wurden den Kühen Glocken und Treicheln umgehängt und der Blumenschmuck montiert. So verliessen die Herden in kurzen Abständen unter grossem Applaus der vielen Zuschauer das Dorf und hinterliessen bei manchem Hühnerhaut.

Mehr zum Thema