Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Vielsprachige Liedermacher singen in Tafers

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Einer ist frühpensioniert, der andere hat gerade sein Studium abgeschlossen: Mit Josef Bossart und Albin Ackermann bringt der Kulturverein «Wier Seisler» am Mittwoch Liedermacher verschiedener Generationen auf die Bühne des Gasthofs St. Martin in Tafers. Sie werden Lieder in fünf verschiedenen Sprachen zum Besten geben: Senslerdeutsch – natürlich –, Bolz, Deutsch, Französisch und Englisch. Josef Bossart hat während 40 Jahren als Journalist gearbeitet. Nach seiner Frühpensionierung widmete sich der Stadtfreiburger mit Sensler Wurzeln vermehrt der Musik. Nun wird er seine mehrsprachigen «Schangsonx» am Piano vortragen. Albin Ackermann hat Violoncello in Zürich studiert. In Tafers trägt er selbst geschriebene Lieder vor. Sie sind von einer grossen stilistischen Bandbreite: Rockige Einflüsse von Metallica und Bon Jovi, aber auch klassische Komponisten wie Franz Schubert prägen seine Musik.

nas

Gasthof St. Martin, Juchstrasse 1, Tafers. Mi., 28. November, 20 Uhr.

Mehr zum Thema