Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Vorstand von Gastro Sense-See gewählt

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die neue Sektion Gastro Sense-See/Lac hat gestern offiziell ihre Arbeit aufgenommen. Etwas über 20 der rund 130 aktiven Mitglieder versammelten sich im Hotel-Restaurant Bel-Air in Praz zur ersten ordentlichen Mitgliederversammlung. Gastro Sense-See/Lac war im vergangenen Jahr durch die Fusion der Sektionen See und Sense entstanden (siehe Kasten).

«Heutzutage haben nur starke Gebilde eine Chance, sich Gehör zu verschaffen.»

Roland Chervet

Ehrenpräsident der Sektion Gastro Sense-See/Lac

An ihrer Spitze stehen als Co-Präsidenten Hans Jungo vom Restaurant Schwarzseestärn und Christoph Zwahlen vom Hotel-Restaurant Jura in Kerzers. Im Gespräch mit den FN nannten beide die Berufsausbildung als wichtiges Thema für ihre Amtszeit. «Wir wollen die Leute motivieren für Berufe in der Küche oder im Service», sagte Hans Jungo. Eine Erneuerung der Gastrosektion und die Aufnahme neuer Mitglieder seien weitere Ziele. Christoph Zwahlen wünscht sich eine bessere Wertschätzung seines Berufsstands.

«Irrsinnige Idee»

Hans Jungo und Roland Chervet, die Präsidenten der ehemaligen Sektionen Sense beziehungsweise See, blickten in ihrem gemeinsamen Jahresbericht auf die Fusion zurück. «Es gab eine Zeit, in der wir es nicht gewagt hätten, über eine Fusion zu sprechen, weil eine solche Idee bei uns als völlig irrsinnig gegolten hätte», sagte Hans Jungo. «Heutzutage haben nur starke Gebilde eine Chance, sich Gehör zu verschaffen», so Roland Chervet. Trotz Fusion würden die beiden Regionen mit ihren jeweiligen Stärken weiterbestehen.

Ehrenpräsident Chervet

Erster Ehrenpräsident von Gastro Sense-See/Lac ist Roland Chervet. Er hat sich mehrere Jahrzehnte lang für die Gastrobranche engagiert, zum Beispiel im Vorstand von Gastro See/Lac oder im Vorstand von Gastro Freiburg. In Praz stellte er die vierte Generation im Familienbetrieb Bel-Air dar. Anfang 2019 hat er Hotel und Restaurant an die nächste Generation übergeben.

Fakten

Stärkeres Auftreten und Synergien

Im März 2019 hatten die Sektionen Sense und See/Lac von Gastro Freiburg jeweils ohne Gegenstimme Ja zu einer Fusion gesagt. Mit der Zusammenarbeit wollen die Gastronomen und Hoteliers gegen aussen stärker auftreten und Synergien nutzen. Weiter erhoffen sie sich von der Fusion, leichter Personen für den Vorstand zu finden sowie einen besseren Austausch zwischen den Gastronomen der beiden Bezirke zu erreichen.

Generalversammlung

Die Corona-Pandemie sollte noch nicht Thema sein

Nur ein einziges Mal und ganz kurz erwähnte Hans Jungo, Co-Präsident von Gastro Sense-See/Lac, während der Generalversammlung das Coronavirus. Bei der nächsten Versammlung werde über alle Themen, die die Gastro-Branche beschäftigen, gesprochen werden, sagte Roland Chervet, Präsident der ehemaligen Sektion See, anschliessend gegenüber den FN. Der gestrige Anlass sei eine statutarische Versammlung gewesen, an der Vorstandswahlen, Jahresrechnungen und Ehrungen mehrerer Mitglieder im Mittelpunkt standen.

Zur Corona-Pandemie sagten Chervet und Jungo, dass die Gäste nach und nach zurückkehren würden, bei ihnen aber weiterhin Unsicherheit zu spüren sei. Bei den Gastronomen seien die Schutzmassnahmen sehr gut eingespielt, aufseiten der Gäste hingegen nehme das Verständnis für die Massnahmen ab.

 

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema