Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Waldflächen in der Stadt werden verjüngt

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Vom 13. bis 24. November werden im Wald von Montrevers und oberhalb des Goz-de-la-Torche-Weges Bäume abgeholzt, wie die Stadt Freiburg in ihrem Mitteilungsblatt schreibt. «Weil die Bäume zum Teil riesig sind, besteht die Gefahr, dass sie aufgrund von Unwettern auf die Strasse umkippen könnten», erklärt Stadtgärtner Christoph Wieland auf Nachfrage. Die Schutzfunktion sei so nicht mehr gewährleistet, und man wolle den Hang stabilisieren. Deshalb verschwinden etwa 110 Kubikmeter Holz an den zwei Orten. «Sobald aber das Licht wieder bis auf den Boden gelangt, wird der natürliche Prozess der Verjüngung fortgesetzt», so Wieland. Bis die neuen Bäume so gross sind wie die alten, dauert es gemäss dem Stadtgärtner zwar Jahrzehnte. Ein Jungwuchs sei aber bereits nach zwei Jahren sichtbar.

Die Stadt Freiburg weist darauf hin, dass die Passanten während den Arbeiten unbedingt die Signalisation befolgen müssen.

afb

Mehr zum Thema