Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Wechsel bei SBB Cargo

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Bisheriger Direktor nimmt den Hut

BERN. Die für 2008 angepeilte «schwarze Null» sei ebenfalls gefährdet. «Damit steht meine Glaubwürdigkeit bei Mitarbeitenden und Kunden in Frage», sagte Nordmann am Donnerstag an einer kurzfristig einberufenen Medienkonferenz in Bern. Er habe sich deshalb in den Sommerferien nach intensiven Gesprächen mit nahestehenden Menschen entschieden, seine Demission einzureichen. Mit den Tränen kämpfend, dankte Nordmann Angestellten und Kunden, «die mir lieb geworden sind», für die Zusammenarbeit. Er sei stets um transparente Information bemüht gewesen und habe deshalb seinen Rücktritt persönlich erläutern wollen.

Meyer hält an Strategie fest

Der neue SBB-Chef Andreas Meyer bestätigte, Nordmann nicht zum Rücktritt gedrängt zu haben. «Es war sein persönlicher Entscheid», sagte Meyer. SBB Cargo habe die richtige Strategie, Ziel sei aber ein ausgeglichenes Ergebnis und dann eine «angemessene Rendite». Bis Ende Jahr wolle er finanzielle Klarheit. Keine strategische Option sei es, Fusionspartner zu suchen wie seinerzeit in Italien, sagte Meyer auf Anfrage. sda

Bericht auf Seite 19

Mehr zum Thema