Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Weshalb nur auf Französisch?

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Wir waren im Juli am Schwarzsee. Es war ein ganz schöner Tag und wir wollten die Ausstellung um den See besuchen, über die ja auch in der Lokalzeitung umfangreich berichtet wurde. Leider stellten wir fest, dass die Postkarten mit Gemeindewappen nur auf Französisch beschrieben sind. Da habe ich mich schon gefragt, in welcher Region des Kantons ich mich befinde. Für mich war dies sehr fragwürdig und bin sehr enttäuscht, dass die Zweisprachigkeit hier wohl nichts bedeutet. Alles andere haben die Initianten mit sehr viel Mühe und Arbeit bestens ausgearbeitet. Die Fotos sind sehr schön arrangiert. Die ausschliesslich französischsprachige Beschriftung der Gemeinden fand ich sehr schade.

Anmerkung der Ausstellungsmacher: Die ausschliesslich französischsprachige Beschriftung der erwähnten Postkarten hat einen Grund: Die Gemeindewappen mit Text sind Postkarten von 1910. Der Lithograf Reichlen aus Freiburg hat zu dieser Zeit nur französische Karten angefertigt. Die Postkarten sind also zeithistorische Dokumente, die in ihrer Originalform ausgestellt werden.

Eugen Aebischer, Düdingen

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema