Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Wohnungsbau

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Der Bau von 171 Wohnungen für Studierende und junge Erwachsene gegenüber dem Konzertlokal Fri-Son hat offiziell begonnen. Gestern wurde feierlich der Grundstein gelegt. Die Freiburger Bauvorsteherin Andrea Burgener betonte, dass ein friedliches Nebeneinander mit dem Fri-Son möglich sei. «Das Verständnis füreinander in einer Stadt, die sich urbanisiert, muss eben noch gelernt werden.» Der Vorstand des Fri-Son hatte sich gegen das Bauprojekt gewehrt. Er befürchtete Lärmklagen. In einem Kompromiss hat das Fri-Son erreicht, dass der Lärmschutz bei den Wohnhäusern verstärkt werden muss.

rsa/Bild Alain Wicht

Bericht Seite 3

Mehr zum Thema