Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Zeugenaufruf in vier Fällen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

verkehrsunfälle

Zeugenaufruf
in vier Fällen

Am Donnerstag um 7.30 Uhr fuhr ein 19-jähriger Automobilist von Misery nach Belfaux. Kurz vor der Garage bei der Kreuzung fuhr er auf ein Fahrzeug für Behindertentransporte auf. Letzteres wurde dabei auf die Gegenfahrbahn gestossen und kollidierte dort mit einem dritten Auto. Eine behinderte Person, die sich im Rollstuhl im Fahrzeug befand, wurde dabei leicht verletzt. Die Ortswehr musste eingreifen, um sie zu befreien, bevor sie mit einem anderen Behindertenfahrzeug ins Kantonsspital überführt wurde. Die Polizei bittet den Scooter-Fahrer, der im Moment des Unfalls auf die Kreuzung zufuhr, sich beim Einsatzzentrum in Granges-Paccot zu melden. Tel. 026 305 68 10.

Die Verkehrspolizei bittet eine unbekannte Lenkerin sowie allfällige Zeugen des nachfolgenden Unfalls, sich an der obigen Stelle zu melden. Die Automobilistin fuhr am Mittwochnachmittag um 15.45 Uhr mit einem weissen Renault Clio mit Freiburger Kontrollschildern auf der Vignettazstrasse in Freiburg. Beim Kreuzen beschädigte sie ein entgegenkommendes Auto. Ohne sich darum zu kümmern, setzte sie die Fahrt fort.

Kleinmotorradfahrer verletzt

Am Mittwochabend um 18 Uhr überholte ein Kleinmotorradfahrer auf der Villarsstrasse in Freiburg in Richtung Villars-sur-Glâne eine stehende Autokolonne auf der rechten Seite. Als ein Mitfahrer eines Autos die Türe öffnete um auszusteigen, kam es zum Zusammenprall, wobei das Kleinmotorrad noch gegen ein zweites Auto prallte. Der leicht verletzte Kleinmotorradfahrer gab seine Personalien dem Automobilisten, ohne diesen um die seinen zu fragen. Die Verkehrspolizei bittet deshalb die beiden vom Unfall betroffenen Automobilisten sich beim Einsatzzentrum in Granges-Paccots zu melden. Tel. 026 305 68 12.

Am Mittwoch um 19 Uhr bemerkte ein 53-jähriger Automobilist bei der Durchfahrt von Rosé zu spät, dass zwei Fussgänger auf dem Fussgängerstreifen die Strasse überquerten. Trotz starken Bremsens fuhr er sie an. Verletzt wurden die beiden mit der Ambulanz ins Kantonsspital überführt.

Überholmanöver auf A 1

Am Donnerstag um 13.30 Uhr befand sich eine Automobilisten auf der A 1 zwischen Murten und Bern etwa zwei Kilometer vor der Ausfahrt Kerzers auf der Überholspur, um einen Lastwagen zu überholen. Wie sie der Polizei sagte, betätigte ein Automobilist hinter ihr, der einen roten VW Golf fuhr, mehrmals die Lichthupe, bevor er sie überholte. Danach habe er wieder auf die Überholspur gewechselt. Dabei sei die Lenkerin erschrocken, habe abgebremst und die Herrschaft über ihr Fahrzeug verloren. Dieses prallte gegen die Leitplanke und kam auf dem Pannenstreifen zum Stillstand. Der geschätzte Sachschaden beträgt 10 000 Fr. Die Polizei bittet den unbekannten Lenker sowie allfällige Zeugen, sich mit der Zentrale in Domdidier in Verbindung zu setzen. Tel. 026 305 66 61. FN/Comm.

Mehr zum Thema