Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Zu viel Bauland befindet sich am falschen Ort

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

BERN In der Schweiz sind die Bauzonen überdimensioniert. Die Reserven für Wohnungen liegen oft am falschen Ort und sind durch den öffentlichen Verkehr ungenügend erschlossen. Dies zeigt die erste Bauzonenstatistik des Bundesamtes für Raumentwicklung (ARE).

Wie der scheidende ARE-Direktor Pierre-Alain Rumley am Donnerstag vor den Medien darlegte, bietet die Statistik Grundlagen für die künftige Agglomerationspolitik. Auch für die Beurteilung der Landschaftsinitiative sei sie hilfreich. Die Initiative verlangt, dass die Gesamtfläche der Bauzonen während 20 Jahren nicht mehr wächst. sda

Bericht Seite 20

Mehr zum Thema