Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Zustimmung für alle Vorlagen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Zustimmung für alle Vorlagen

Unterwistenlacher investieren für 2,2 Millionen Franken

An der Gemeindeversammlung von Bas-Vully wurden die neuen Statuten für das Spital Merlach genehmigt. Angenommen wurden auch die Reduzierung des Gemeinderates von neun auf sieben Mitglieder und Investitionen für rund 2,2 Millionen Franken.

Von ELISABETH SCHWAB-SALZMANN

136 Stimmbürger aus den Dörfern Praz, Nant und Sugiez fanden sich zur Unterwistenlacher Gemeindeversammlung ein. Gemeindepräsident Jean-François Chenaux ermunterte die Stimmbürger gleich zu Beginn dazu, sich an allfälligen Diskussionen mit Fairness zu beteiligen.

Der Vorschlag, auf die kommende Legislatur den Gemeinderat von neun auf sieben Mitglieder zu reduzieren, fand einstimmig Zustimmung. «Die Abläufe werden mit weniger Räten rationeller und direkter, ausserdem ist es heute schwierig, Bürger für dieses Amt zu motivieren», erklärte Chenaux dazu.

Geringe Nettoverschuldung

Gemäss Vincent Guggisberg, Präsident der Finanzkommission, gehören im Moment 1767 Einwohner zu Unterwistenlach. Die Nettoverschuldung pro Einwohner beträgt aktuell 1345 Franken, der Kantonsdurchschnitt liegt bei 4556 Franken. Man habe in den letzten Jahren vorsichtig budgetiert, im Wissen darauf, dass einige Projekte anstünden, sagte Guggisberg.

Das Betriebsbudget 2005 sieht rund 6,405 Millionen Franken Ausgaben und rund 6,434 Millionen Einnahmen vor, es wird ein Gewinn von rund 29 000 Franken budgetiert. Das Investitionsbudget 2005 sieht Investitionen von rund 2,21 Millionen Franken vor, rund 300 000 Franken Einnahmen aus dem Wasserverkauf sind geplant. Beide Budgets wurden einstimmig akzeptiert.
Die Investitionen im Detail belaufen sich für einen Sportplatz im Chablais von Sugiez auf 120 000 Franken, Zugang zur Gewerbezone an der Kantonsstrasse Marais auf 1,5 Millionen im 2005 (2006 wird nochmals 1 Million voranschlagt), für die Trottoir-Renovation Route du Péage in Sugiez auf 50 000, den Strassenbelag am Chemin du Gors auf 50 000, für ein neues Strassenunterhaltsfahrzeug auf 60 000, die Trinkwasserleitung im Reservoir «Vaux-de-Nant» auf 60 000 und für eine Kanalisation an der Route du Molard auf 25 000 Franken. Die Pumpstation am Chemin du Chablais wird für 200 000 Franken renoviert, die Fernbedienung für die interkommunale Pumpstation für 70 000, es wird ein Beitrag für die Wasserreinigungsanlage von Muntelier von 40 000 Franken geleistet und ein Kontainer-Platz für 35 000 Franken erstellt.

Die gesamten, einstimmig gutgeheissenen Investitionen von rund 1,91 Millionen Franken werden finanziert mit den rund 300 000 Franken Anschlussgebühren und mit Auflösungen von Reserven von rund 1,4 Millionen Franken. Der Rest wird vom Benefiz des Betriebsbudgets gedeckt.

Mehr zum Thema